Agrimont_logo1.png
CzechCzechRepublicGermanDE-CH-ATFrenchfr-FREnglish (UK)

Technische Parameter der AGRIMONT-Fördertechnik und optionales Zubehör



Unsere Überlade- und Förderschnecken sind in verschiedenen Längen und Leistungsstärken erhältlich und werden standardmäßig aus Edelstahl gefertigt (EN 1.4301). Für die Pulverlackierung verwenden wir die Farbe KOMAXIT. Der Schneckenmantel und die Schneckenwelle sind robust und werden hochwertig verarbeitet. Unsere Schnecken sind entweder manuell per Seilwinde höhenverstellbar und klappbar (Serie SN)  oder hydraulisch höhenverstellbar, klappbar und bedienbar (Serie HP). Die Herstellergarantie beträgt 2 Jahre. Jede unserer Überladeschnecken wird mit einem dazugehörigen Montagesatz sowie einem auf alle herkömmlichen Anhängertypen passenden Satz Transportsicherung geliefert.

Antrieb: Für den Hydraulikmotor ist ein selbstständiger Ölkreislauf mit einem freien Rücklauf erforderlich.  Der benötigte Ölmenge ist vom Schneckentyp abhängig und beträgt zwischen  35 l/min bis 100 l/min. Bei den Motoren lässt sich die Umdrehungszahl zwischen 250 bis 450 Umdrehungen pro Minute einstellen. Der Öldurchfluss wird standardmäßig durch ein Kugelventil reguliert, aber auf Wunsch können wir den Hydromotor mit einem Elektromagnetventil liefern.

Förderleistung: Bei den Schnecken mit einem Rohrdurchmesser von 170 mm, also ZSN 20 und SSN 20, wird abhängig vom verladenen Material und dem eingestellten Förderwinkel eine Förderleistung von ca. 30 t/h erreicht. Diese Menge reicht völlig aus, um kleinere Sämaschinen, Düngerstreuer etc. zu füllen. Für das Beschicken größerer Maschinen eignen sich die Typen ZSN 50 und SSN 50 mit einem Rohrdurchmesser von 200 mm und einer Förderleistung von ca. 50 t/h. Die großen hydraulischen AGRIMONT-Überladeschnecken der Serie HP erreichen modellabhängig Förderleistungen von bis zu 600 t/h.

Material: Bei unseren Produkten sind sowohl Schneckenmantel als auch Schneckenwelle aus Edelstahl, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. AGRIMONT-Fördertechnik kann somit bedenkenlos für das Verladen von Dünger eingesetzt werden. Die hochwertige Pulverlackierung in roter Farbe trägt dazu bei, dass unsere Überlade- und Förderschnecken unempfindlich gegen äußere Einflüsse sind und zudem länger wie neu aussehen.  Auf Wunsch fertigen wir unsere Schnecken auch aus Normalstahl oder lackieren sie in einer anderen Farbe.

Besonderheiten der Konstruktion: Als einziger Hersteller von Überlade- und Förderschnecken baut AGRIMONT in jedes seiner Produkte ein Mittellager. Bei unseren mobilen Förderschnecken befindet sich je nach Länge sogar alle 2 bis 2,5 m ein Mittellager. Durch das Mittellager wird das Fördergut nicht unnötig beschädigt, was sich insbesondere beim Verladen von Saatgut und Getreide bemerkbar macht. Die Schnecke läuft ruhiger und leiser und der benötigte Antriebsaufwand ist geringer. Das Mittellager verhindert außerdem sowohl bei der leer laufenden als auch der befüllten Schnecke, dass  sich Schneckenwelle und Schneckenmantel berühren. Ein weiterer Vorteil des Mittellagers: die Schnecke kann auch zusammengeklappt eingesetzt werden, ohne dass Schäden am  Schneckenmantel entstehen.

Optionales Zubehör:

Firmensitz

AGRIMONT BOHEMIA s.r.o.
Mělnická 150
CZ-277 06 Lužec n./Vlt. 
Tschechische Republik

Telefon

Mo-Fr von 08:00 bis 18:00

Libor Král:
  +420 602 423 042
 
Karin Steinvoord:
     
(+49) 0157 8783 4105
 

Impressum

 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web:  www.agrimont.cz   

 Instagram